Ketchup selber machen – ohne ZUCKER!

Habe vor kurzem einen Beitrag über fertige Grillsaucen und deren hohen Zuckergehalt geschrieben  – leider hat industrieller Ketchup auch viel ZUCKER! 

Daher habe ich 2 Ketchupsaucen versucht selber zu machen, siehe unten.

Noch ein Ansporn für euch, dies auch selbst zu machen!

Habe verschiedene industriell erzeugte Ketchup verglichen: 

Ketchup Nummer 1: 8 Würfel Zucker auf 100g und hoher Salzanteil 

Ketchup Nummer 2: 6 Würfel Zucker auf 100g und hoher Salzanteil 

Ketchup Nummer 3: 7 Würfel Zucker auf 100g und hoher Salzanteil 

Ketchup Nummer 4: 6 Würfel Zucker auf 100g und hoher Salzanteil 

Alle Ketchups aufgelistet für euch zum Vergleich! Leider findet man nicht viele die keinen hohen Zuckergehalt und/ oder Salzgehalt haben.

Meine 2 Versuche – vom einfachen zum aufwendigeren Rezept!

Nummero UNO

Schnelle Zubereitung, wenig Aufwand, für mich war es lecker!

Nimm: 80 g Tomatenmark, 1 Messerspitze Paprikapulver, ½ TL Steinsalz, 2 Datteln, 50 ml Wasser, 1 EL Apfelessig

Zubereitung: Alle Zutaten zusammen in einer Schüssel und eine halbe Stunde einweichen lassen. Zu einer cremigen Masse pürieren. Fertig
plus500

Numero DUE

Lange Zubereitung, viel Aufwand, viele Zutaten aber sehr lecker!

Nimm: 1 kg Tomaten, 3 Paprika, 2 Zwiebeln, 3 Knoblauchzehen, Olivenöl, 3 Lorbeerblätter, 15 Körner Piment, 1/2 TL 9 Pfeffer, 2-3 Orangenzesten (äußerste Schale der Orange), 1 TL Apfelessig, 1 TL Salz, 1 EL Honig und 5 Gewürznelken.

Zubereitung:

  1. Gemüse in grobe Stücke schneiden und jeweils in eine separate Schüssel geben.  Anschliessend werden die Gewürze in einer Pfanne bei mittlerer Hitze leicht angeröstet. Die Gewürze im Mörser leicht angestoßen. 
  2. In die Pfanne kommt nun etwas Olivenöl und die Paprikastücke werden angebraten. Wenn diese schön Farbe angenommen haben fügt man die Zwiebeln hinzu. Wenn die Zwiebeln ebenfalls schön glasig sind, Knoblauch und Tomatenstücke hinzu. Das Ganze wird dann etwas bei mittlerer Hitze vor sich her geköchelt bis die Tomaten sämig werden.
  3. Dann muss der Ketchup passiert werden. Die passierte, flüssige Masse kommt wieder zurück in die Pfanne. Jetzt werden Apfelessig, Honig, Salz und die Orangenzesten dazu gegeben und alles wird kurz verrührt. Der Ketchup wird jetzt für ca. 1,5 – 2 Stunden leicht eingeköchelt und sollte dabei gelegentlich umgerührt werden.




Print Friendly, PDF & Email
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*